Lack
Design A
Ein Blick in die Lackiererei
Damit Sie wissen, was mit Ihrem Fahrzeug passiert, erläutern wir Ihnen nachfolgend 4 wichtige Schritte einer Lackreparatur:
Zum Ausgleich von Unebenheiten oder Vertiefungen wird eine Spachtelschicht aufgetragen und anschließend geschliffen.
Das Aufspritzen von Füller (einer Grundierschicht) sorgt später für dauerhaften Korrosionsschutz und Füllkraft. Angrenzende Flächen wurden vorher abgedeckt.
Der trockene Füller wird fein geschliffen. Inzwischen wird der Decklack im passenden, vorher bestimmten Farbton auf der Computer-Waage gemischt.
In der Lackierkabine erfolgt dann der Decklackauftrag in mehreren Schichten und im Finish wird alles noch einmal genau kontrolliert. Fertig!
Für die gleichbleibend hohe Qualität verarbeiten wir moderne und umweltschonende Lacke
in Original Erstausrüsterqualität. Auch in Effekt- und Sonderfarben.
Glasurit Reihe 90

Die Wasserbasislacke der Reihe 90 sind der Kern der 2-Schicht-Lackierung im Glasurit RATIO-AQUA-System. Mit der Reihe 90 arbeiten Sie besonders rationell und wirtschaftlich - Sie sparen Zeit, Energie und Material. Eindrucksvoll ist vor allem die Lösemittelreduzierung:

Sikkens wave21

Autowave ist der wasserverdünnbare
Basislack der neuesten Generation für
VOC-gerechtes und wirtschaftliches
Lackieren. Damit erzielen Sie ab sofort
optimale Deckkraft, schnelle Trocknung und höchste Farbtongenauigkeit

Auch wenn's mal kein Auto ist